Newsletter · Kontakt · English

Weil jeder Bruchteil einer Sekunde zählt 

Indirekter Blitzschutz 4495 für GPS Antennenanlagen

Kurzbeschreibung

Bei Verwendung von Außenantennen kann es auf dem Antennenkabel bei Gewittern zu sehr hohen Störspannungs- bzw. Stromimpulsen kommen. Hierdurch kann nicht nur das unmittelbar angeschlossene Funkuhrensystem, sondern auch nachfolgende Geräte zerstört oder beschädigt werden.

Um hohe Schadens- und Folgeschädenkosten zu vermeiden sollte zwischen Außenantenne und Funkuhrenkarte ein indirekter Blitzschutz geschaltet werden.

Damit die Überspannung schnellstmöglich abgebaut wird, ist es notwendig, dass die Leitungen 'kurzgeschlossen' werden. Nach dem Störungsabbau soll das Gerät wieder seine ursprünglichen Spezifikationen annehmen. Die hopf Blitzschutzstrategie besteht daher aus einer Kombination von Grob- und Feinschutz.

Grobschutz (Blitzschutz)

Der im Blitzschutz angeordnete Doppelkammer-Gasableiter hat eine dynamische Ansprechspannung von < 700 V und leitet nach dem Zünden die Energie aus dem Kabel zum Erdungspotential ab.

Feinschutz (auf der hopf GPS-Empfängerkarte)

Durch schnelle Absorberdioden mit einer Ansprechzeit < 1 nsec. und einer Absorberleistung von 600 W im Eingang der GPS-Empfängerkarten, werden die Potentialunterschiede zwischen Antennenseele und Null auf ca. ± 6 V bis zum Zünden des Doppelkammer-Gasableiters konstant gehalten.

Bedingt durch die hohe Frequenz und die Signalleistung unterhalb des Rauschpegels, müssen die Elemente in Stripline-Technik angeordnet werden. Durch diese Kombination ist auch die Potentialtrennung des Antennenkreises gegenüber der anderen Elektronik im nicht gestörten Zustand gewährleistet.

Wenn keine weiteren Geräte (z.B. Power Splitter) zwischen Blitzschutz und nachgeschalteter Elektronik mit Feinschutz installiert sind, darf das Antennenkabel aus Sicherheitsgründen eine bestimmte Länge nicht überschreiten (siehe hierzu Zeichnungen im Technischen Manual in der Registerkarte 'Download').

Technische Daten

Gehäuse: Alu Druckgussgehäuse
Gehäusemaße: 250 x 105 x 95 mm
Eingang / Ausgang: BNC-Buchse
Erdungspunkt: Verschraubung M6
Gewicht: ca. 1,8 kg
Ansprechgeschwindigkeit: < 1ns
Stromfestigkeit 8/20 μsec. Welle: 10 kA
Schutzpegel bei 6 kV 1,5/50 μsec. Welle am Eingang: < 12 V
Eingangs Impedanz: 50 Ω
Einfügungsdämpfung: max. 3 dB
Temperaturbereich:
 - Betrieb
 - Lagerung
 
-20° C bis +80° C
-40° C bis +85° C
Feuchtigkeit: 95% nicht betauend
Schutzklasse: IP40
Verwendungsart: Innenbereich, geschützt
MTBF: > 10.000.000 Stunden
(Der Blitzschutz ist von der Garantie ausgeschlossen)

Downloads

PDF-Dokumente

Software und Treiber

  • Für dieses Produkt ist keine Software / Treiber verfügbar.